Chronik Fit & Vital Gerresheim


Alles begann

Anfang der 80ziger Jahre mit Benno's Muckibude

Eine Einrichtung für Bodybuilder, bei denen Muskelmasse und schwere Gewichte an erster Stelle standen. Der Andrang war nicht sehr groß, so dass aus dem Studio

 

1987 Medifit

wurde.

Ein Ehepaar namens Eichner, Lehrer für Behinderte und Sport, übernahmen die "Muckibude" mit etwa 5 Mitgliedern. Eine große Herausforderung.

Ab sofort beherrschte die Farbe Pink das Studio.

Der Schwerpunkt ging jetzt in Richtung Gesundheit und Bewegung. Eine Rückenschule unter Leitung eines Gerresheimer Orthopäden wurde mit großem Erfolg in´s Leben gerufen. Die Mitgliederzahl stieg. Ausgebildete Trainer gab es dieser Zeit noch nicht, auch keine Kursprogramm. Das Training fand an den Geräten statt und wurde von Bodengymnastik ergänzt.

Ein kleiner Bistrobereich wurde zum beliebten "After Training Treffpunkt" und auch das Solarium und die Sauna wurden gerne besucht.

Als Büro diente ein kleiner Holzverschlag im Eingangsbereich.

Anfang der 90ziger Jahre feierte das allseits beliebte und bis heute sattfindende Sommerfest seine Premiere..

Die Ansprüche der Kunden stiegen, doch die Inhaber hatten ja auch noch einen "Hauptberuf". So ergab es sich, das ein langjähriger Kunde namens Uwe Cremer

 

1995 das Trainingscamp Gerresheim

Fitness- und Gesundheitsstudio

daraus machte.

Aus dem PINk wurde jetzt Koboldblau, die Trendfarbe im Studio.

Im Laufe vieler vieler Jahre gab es einige positive Veränderungen.

Fitness und Gesundheit hatten oberste Priorität. Für die Angestellten bedeutete da

- gezielte Ausbildungen

- Trainerlizenzen erwerben

- Schulungen in vielerlei Bereichen

- Rückenspezifische Ausbildungen

um nur einige zu nennen.

Geräte wurden ausgetauscht, der Effective Circle kam, der Boden wurde erneuert und aus einem alten Gerümpelkeller wurde der Kursbereich erschaffen. Bis heute sehr beliebt mit wechselnden Angeboten.

Jetzt gab es mehr Platz und es konnten "Reha Kurse", verordnet durch Fachärzte, angeboten werden. Und wieder mussten die Trainer zur Ausbildung.

Aber auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde gedacht. Stichwort Karnevalszug und Betriebsausflug. Immer wieder gut, immer wieder lustig. Auch Jahre später werden noch Anekdoten erzählt.

Der erste AZUBI, Thomas Kochel, kam 2003 als schüchterner junger Mann in´s Team. Nach bestandener Prüfung zum Fitnesskaufmann, einem erfolgreichen Fernstudium mit Abschluss zum Fitnessfachwirt und kurzzeitigen "Auswärtsspielen" übernahm er das Studio

 

2014 und Fit&Vital Gerresheim

ist geboren. Motto: ......den Bewegung ist Leben.

Das vorherrschende Kobaldblau wurde nun ersetzt durch die Farbkombi grau/grün.

Alles erstrahlt nun hell und frisch, es gibt verschiedene Highlights an den Wänden und im Empfangsbereich wurden mehrere Akzente gesetzt, z.B. eine Mitarbeitertafel mit Zuständigkeitsbereichen ,kleines offenes Büro, Blumenarrangements, helle Wände u.s.w.u.s.w.

Teamkleidung, Check-In Karten, Visitenkarten, Teamsitzungen und einiges mehr besagen, der neue Chef kommt aus der Fitnessbranche. Professionalität ist in´s Studio eingezogen.

Oberstes Gebot: Herzlichkeit und intensive Betreuung durch geschultes Personal.

Mehrere Baumaßnahme wurden durchgeführt. Aus dem erstmals für´s Solarium genutzten Raum wurde eine Erweiterung des Trainingsraumes, in dem jetzt der Kurzhantelbereich untergebracht wurde. Einige Geräte wurden verstellt und eine Fläche für Bodenübungen wurde eingerichtet.Außerdem wurde im Anbau aus einem ehemaligen Lagerraum ein gemütlicher Massageraum.

 

Immer mehr wird die Positionierung als Gesundheitsanbieter nach außen getragen. 

 

Bei allem, was wir im Fit & Vital tun, steht der Mensch mit seinen Zielen und Bedürfnissen im Vordergrund. Mit Herzlichkeit und fachkompetenter Trainingsbegleitung in familiärer Atmosphäre sehen wir unsere Hauptaufgabe, unseren Mitgliedern durch betreutes Muskeltrainig ein gesundes und schmerzfreies Leben zu ermöglichen.